IIst unser Kunde zunächst einmal informiert, was überhaupt möglich ist, so bilden sich erste Ideen und Gedanken zu der neuen Telefonanlage. Diese müssen überprüft und abgewogen werden.Der Übergang von der Beratung zur Planung ist oft sehr fließend.

 

Oft muss während der Planungsphase nochmals ein Stück zurückgegangen werden und das ist auch völlig in Ordnung so, um an das eigentliche Ziel zu kommen. Gerade bei größeren Unternehmen werden oft die Pläne korrigiert, um möglichst vielen Interessen entsprechen zu können. Die eigentliche Standortwahl, bilden von Unternehmenseinheiten wie Teams, Abteilungen, Bereiche und Mitarbeitern sowie die dafür notwendige Infrastruktur, gehören dabei beachtet.

„Je früher wir mit einbezogen werden,
umso zielgerichteter können wir für unsere Kunden agieren.“

Aber irgendwann ist jede Idee ausgereizt, eine große Menge an Interessen mit einbezogen und berücksichtigt und die Anforderungen an Endgeräten, an den Kommunikations-prozessen und sonstiger Belange festgestellt worden.

Bei großen Unternehmen, mit mehreren hundert Mitarbeitern, kann das schon mal länger dauern, bei kleinen Unternehmen ist der Bereich der Planung meist schnell durchgeführt. Nun kann es an die eigentliche Realisierung gehen.